Donnerstag, 18. Oktober 2018

IBAN: DE62 4145 0075 0000 0307 00       BIC: WELADED1SOS

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
  • Home
Startseite LAZ

Startseite LAZ (573)

Als Kiana Hinners am späten Sonntagnachmittag nach 15,59 Sekunden die Ziellinie im 80-Meter-Hürdensprint überquert hatte, ging für sie ein langer Tag im Hagener Ischelandstadion zu Ende. Bereits acht Stunden zuvor war für die W15-Athletin vom LAZ Soest bei den U16-Westfalenmeisterschaften im Blockwettkampf der Startschuss zum 100-Meter-Sprint, der ersten Disziplin im Block Sprint/Sprung gefallen.

Dienstag, 05 Juni 2018 12:53

Lust auf Badminton?

Der Vereinsname trügt ein wenig: Beim Leichtathletikzentrum (LAZ) Soest geht es nicht nur ums Laufen, Springen und Werfen. Der Club hat auch eine Badmintonabteilung und die sucht Nachwuchs. Dabei kann der Nachwuchs durchaus schon erwachsen sein. Richtig aufgehoben sind hier alle Sportler ab 16 Jahren, die in lockerer Runde und ohne große Wettkampfambitionen ein wenig Sport treiben möchten.

Dienstag, 05 Juni 2018 07:30

Straub wieder mit neuer Bestleistung

Zufrieden und mit guten Platzierungen kehrten Annika Straub und Jana Klee von den NRW- und Westfalenmeisterschaften im Hammerwurf zurück. Der Wettbewerb der Frauen und der weiblichen U20 wurde gemeinsam ausgetragen. Dadurch startete Annika Straub gemeinsam mit Carolin Paesler vom TSV Bayer 04 Leverkusen, eine der besten Deutschen Hammerwerferinnen in Deutschland, im gleichen Wettbewerb. Paesler hat eine Bestleistung von über 70 Metern und war Teilnehmerin der Weltmeisterschaften von London 2017 und konnte sich auch den Titel der Deutschen Meisterschaft im gleichen Jahr sichern.

So hoch ging es für Fiona und Kiana Hinners noch nie hinaus. Die beiden Schwester aus den Reihen des LAZ Soest stellten beim Fronleichnamssportfest in Bönen jeweils neue persönliche Bestleistungen im Hochsprung auf. Kiana überquerte die Latte bei 1,50 Metern und gewann damit den Wettbewerb der Altersklasse W15, außerdem löste sie das Ticket für die Westfälische Schülermeisterschaft Ende Juni in Paderborn. Ihre zwei Jahre jüngere Schwester Fiona schaffte mit einer Höhe von 1,34 Metern ebenfalls eine neue persönliche Bestleistung.

Bei einem Stabhochsprungmeeting in Wipperfürth übersprang die 16-jährige Jennifer Quiring vom LAZ Soest die Höhe von 3,40 Metern. Damit stellte sie eine neue Saisonbestleistung auf und verfehlte die Qualifikationsnorm für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock lediglich um 10 Zentimeter. Quiring, die aufgrund einer Verletzung für ein Jahr pausieren musste, erreichte diese Leistung aus noch kurzem Anlauf. "Wir können die Trainings -und Wettkampfbelastungen für Jennifer nun allmählich wieder erhöhen, wenn sie demnächst wieder aus vollem Anlauf springen kann, ist die Norm für sie durchaus drin“, sagte ihr Trainer Karsten Bober vom LAZ Soest.

Donnerstag, 31 Mai 2018 13:22

LAZ-Trio bei Mehrkampfmeisterschaft

Drei Nachwuchs-Leichtathletinnen des LAZ Soest starten am Sonntag bei der Westfälischen Blockwettkampfmeisterschaft im Hagener Ischelandstadion. Kiana Hinners, Lea Rogge (beide W15) und Maleen Klee (W14) treten im Blockwettkampf Sprint/Sprung der Altersklasse W15 an.

Donnerstag, 31 Mai 2018 13:04

Annika Straub will Hammerwurf-Titel

Annika Straub will dreifach abräumen: Bei der NRW-Hammerwurfmeisterschaft in Leichlingen möchte die U20-Athletin aus den Reihen des LAZ Soest am Sonntag gerne die Norm für die Deutsche Jugendmeisterschaft in Rostock knacken. Dafür müsste sie ihre persönliche Bestmarke mit dem vier Kilogramm schweren Hammer auf 42,00 Meter steigern. „Wenn sie das schafft, kann sie auch Westfalenmeisterin werden und sich auf NRW-Ebene den Vizetitel sichern“, meint LAZ-Trainer Ralf Reinhard. In der Startliste steht Straub mit einer Meldeweite von 40,55 Metern auf Platz drei.

Blitze zuckten und der Donner grollte rings um das Herderstadion in Unna. Für die sechs jungen Sportler des LAZ Soest alles andere als optimale Bedingungen, um auf der obendrein noch nassen Kunststoffbahn beim Hürdenabend des TV Unna an den Start zu gehen. Eine schwierige Situation insbesondere für Saskia Gudenoge und Delia Ponomarenko, die beiden U14-Debütantinnen auf der 60 Meter langen und mit fünf jeweils 76 Zentimeter hohen Hindernissen bestückten Strecke. Doch die beiden Schülerinnen machten ihre Sache in der Altersklasse W12 recht gut, kamen ohne große Probleme ins Ziel und belegten im Endklassement in 12,33 Sekunden beziehungsweise 13,45 Sekunden die Plätze zwei (Delia) und fünf (Saskia).

Seite 7 von 72