Freitag, 22. Juni 2018

IBAN: DE62 4145 0075 0000 0307 00       BIC: WELADED1SOS

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
  • Home
Startseite LAZ

Startseite LAZ (535)

Montag, 09 April 2018 12:25

LAZ-Sprintmehrkampf am 20. April

Wenn die Leichtathleten des LAZ Soest in die Freiluft-Saison starten, sind es immer etwas ungewöhnliche Sprint-Disziplinen, die auf dem Wettkampfprogramm stehen. So auch in diesem Jahr bei der siebten Auflage des Sprint-Mehrkampf am Freitag, 20. April. Hier treten die Sportler auf drei verschiedenen Strecken gegeneinander an. Über eine Punkte-Wertung wird am Ende ein Gesamtsieger ermittelt.

Mit einem strammen Trainingsprogramm haben sich 14 Nachwuchs-Sportler des LAZ Soest während der Ostertage auf die bevorstehende Saison vorbereitet. Beim sechstägigen Trainingslager in Freiburg standen täglich bis zu vier Einheiten auf dem Programm – darunter die morgendliche Joggingrunde entlang der Dreisam, sowie Kraft- und Ausdauerzirkel. Außerdem feilten die LAZ-Sportler im Weitsprung, Hürdenlauf und Hammerwurf an ihrer Technik.

Was ist zu tun, wenn ein Sportler beim Training mit dem Fußgelenk umknickt? Wie reagiert man bei Seitenstichen? Und wie war das nochmal mit der Wiederbelebung? Antworten auf diese Fragen gibt es am 15. April beim Crash-Kurs zur Ersten Hilfe bei Sportverletzungen. Dann ist eine Soester Physiotherapeutin zu Gast beim LAZ Soest und wird Antworten auf alle wichtigen Fragen rund um Sportverletzungen geben. Für die einen mag es eine Auffrischung sein, für die anderen ein erster Einblick in die Erste Hilfe - teilnehmen darf jeder. Egal, ob Trainer, Sportler oder Eltern. Wichtig ist jedoch eine Anmeldung.

Donnerstag, 29 März 2018 06:14

Hendrik Gruber beendet Stabhochsprung-Karriere

Fast 15 Jahre lang war er eines der Aushängeschilder für die Leichtathletik im Kreis Soest, nun zieht er einen Schlussstrich. Der Stocklaner Stabhochspringer Hendrik Gruber beendet seine Karriere mit sofortiger Wirkung. Stattdessen möchte er sich nun ganz seinem neuen Job als Lehrer widmen. Wenn Hendrik Gruber über die Entscheidung spricht, die sein Leben gerade ganz schön verändert, klingt er ruhig und zufrieden. „Ich höre nicht auf, weil ich verletzt bin oder, weil die Leistung nicht mehr stimmt, sondern weil es einfach an der Zeit ist, sich jetzt um andere Dinge zu kümmern“, sagt der 31-Jährige.

Sie startet seit etwa zwei Jahren für das LAZ Soest, wohnt und lebt aber in Beckum. Stabhochspringerin Linda Grabenmeier hat sich in kurzer Zeit nahezu kometenhaft entwickelt. Stand ihre persönliche Bestleistung anfangs noch bei 2,30 Metern, so gehört die junge Himmelsstürmerin nun mit einer Besthöhe von 3,50 Metern zu den Top-Sechs Springerinnen ihrer Altersklasse in Deutschland. In der abgelaufenen Leichtathletikhallensaison konnte sie auf Landesebene dreimal das Siegerpodest erreichen.

Das Indoormeting zum Abschluss der Hallensaison ist seit Jahren ein fester Termin im Wettkampfkalender des Leichtathletik Zentrums (LAZ) Soest. Traditionell treten die Nachwuchssportler hier im Sprint, Hürdenlauf und Hochsprung gegeneinander an. Am vergangenen Samstag gab es für die gut 40 Kinder in der Sporthalle des Soester Schulzentrums jedoch eine Premiere: Erstmals stand bei dem Sportfest auch ein Wurfparcours auf dem Programm. Dabei kam es weniger auf die größte Weite an, vielmehr zählten an den verschiedenen Stationen Zielsicherheit und Geschicklichkeit.

Bei ihrer ersten Westfalenmeisterschaft haben sich die beiden Nachwuchs-Leichtathletinnen Kiana Hinners und Maleen Klee vom LAZ Soest am Sonntag gut verkauft. Hinners überquerte die Latte im Hochsprung bei 1,48 Metern, damit blieb sie vier Zentimeter unter ihrer persönlichen Bestleistung und wurde Siebte in der Altersklasse W14. Ihre Vereinskollegin Klee trat bei dem Wettkampf im Paderborner Ahorn-Sportpark im 60-Meter-Hürdensprint der Altersklasse W14 an.

Zum Abschluss der Meisterschaftssaison unter dem Hallendach treten vier heimische Nachwuchsleichtathleten am Sonntag bei der Westfälischen Schülermeisterschaft in Paderborn an. M15-Sportler Kevin Alexander Wilmes von der DJK Grün-Weiß Werl startet im 300-Meter-Rennen über die anderthalb Hallenrunden. Mit seiner persönlichen Bestzeit von 40,49 Sekunden aus der vergangenen Sommersaison ist er auf dem Papier der fünftschnellster Läufer des Feldes.

Seite 7 von 67