Dienstag, 17. Juli 2018

IBAN: DE62 4145 0075 0000 0307 00       BIC: WELADED1SOS

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
  • Home
Startseite LAZ

Startseite LAZ (547)

Die drei Stabhochspringerinnen Linda Grabenmeier, Jennifer Quiring und Lukka Franke gehören zu den besten Athletinnen ihrer Altersklasse in Deutschland. Am Samstag werden die Stabartistinnen des LAZ Soest bei der internationalen U18-Juniorengala des Deutschen Leichtathletik Verbandes (DLV) in Schweinfurt antreten. Dort geht es in einem hochklassig besetzten Wettkampf um die Qualifikation zur diesjährigen U18- Europameisterschaft in Ungarn. Der DLV hat zwölf U18-Springerinnen für diesen Wettkampf zugelassen. Das das LAZ Soest gleich drei Springerinnen aus einem Jahrgang dabei hat, ist die absolute Ausnahme und spricht für die gute Nachwuchsarbeit im Verein.

Dienstag, 12 Juni 2018 10:11

Annika Straub wirft DM-Norm

Es ist geschafft! Unter den Augen von Bundestrainer Helge Zölkau und Nachwuchs Bundestrainer Ron Hermann Hütcher warf Annika Straub am vergangenen Sonntag in Braunschweig beim 6. Internationalen Jugend Hammerwurfmeeting die Norm für die Deutschen U20-Jugendmeisterschaften in Rostock Ende Juli.
In einem hochkarätig, international besetzten Feld ging sie mit dem Hammer auf Rekordjagd. Den Wettkampf souverän gewinnen konnte die Ägypterin Rawan Aymen Ibra. Barakat mit einer ausgezeichneten Weite von 59,08 Metern, gefolgt von Lilly Lützner vom Dresdner SC mit 52,32 Metern und der Griechin Maria Topouzi die den Hammer auf gute 48,68 Meter schleudern konnte. Den vierten Platz sicherte sich Henriette Heinichen mit 48,45 Metern, gefolgt von Annika Straub auf dem fünften Platz mit 42,32 Metern. Hingegen schaffte Victoria Sade Adu vom SV Preußen Berlin mit sechs ungültigen Versuchen, die eine Meldeleistung von 56,96 Metern aufwies, die angestrebte WM-Norm von 59,50 Metern nicht.

Das Organisationsteam um Karsten und Thomas möchte sich bei allen Helfern und Helferinnen, den Teilnehmern, den Trainern und den Zuschauern für die tolle Atmosphäre beim Stabhochsprung Festival 2018 bedanken. So viele Lattenaufleger/innen, Kuchenbäckerinnen, Salatspenderinnen, Grillexperten, Urkundendruckerinnen, EDV-Unterstützerinnen, Kampfrichter/innen, Schiedsrichter/innen, Besorger, Macher, Organisierer und "Dinge-durch-die-Gegend-Träger/innen" haben sich den ganzen Tag lang wirklich aufopferungsvoll um das Meeting gekümmert, so dass es ausschließlich und zwar ganz dickes Lob von allen beteiligten Sportlern zu hören gab. Ein Trainer schreibt mir dazu sogar: "Ich möchte euch ein grenzenloses LOB für Euer Festival aussprechen. Es ist beeindruckend, wenn es so viele, sogar Junge Leute gibt, die sich einbringen. Macht weiter so….WOW! Was will man mehr? DANKE Dennis, Justus, Antje, Carlotta, Lilia, Hermann, Sabine, Maleen, Julia, Jana, Tim, Lukka, Jenni, Linda, Marlies, Harald, Sebastian, Heidrun, Lea, Kiana, Alina, Tim, Paul, Inga, Luisa, Rolf, Hannes, Bernd, Irmela, Indra, Alexander, Oliver, Antonia, Nils, Annika, Ute, all die Einlaufkinder und so weiter (hoffentlichkeinenvergessen)! DAS HABT IHR TOLL GEMACHT!

Montag, 11 Juni 2018 10:17

Festival-Sieg mit EM-Norm

Der Favorit hat zugeschlagen: Bo Kanda Lita Baehre hat die siebte Auflage des Soester Stabhochsprung-Festivals gewonnen. Der 19-Jährige flog auf dem Sportplatz am Soester Schulzentrum gestern Nachmittag in 5,60 Metern Höhe über die Latte. Damit hakte er zugleich die Qualifikationsnorm für die Europameisterschaft in Berlin ab. „In Soest springe ich immer gerne, vor zwei Jahren bin ich 5,30 Meter gesprungen, letztes Jahr 5,50 Meter und jetzt eben 5,60 Meter, die Anlage liegt mir“, meinte der Deutsche Meister aus dem vergangenen Jahr.

In Sachen Stabhochsprung ist das Leichtathletikzentrum (LAZ) Soest bundesweit eine gute Adresse. Das zeigt ein Blick auf die Meldeliste für die siebte Auflage des Soester Stabhochsprung-Festivals. Knapp 100 Leichtathleten aus ganz Deutschland haben sich für den Wettkampf auf dem Sportplatz am Soester Schulzentrum morgen (Sonntag) angekündigt. Darunter unter anderem der Deutsche Meister und zweifache Jugend-Vize-Europameister Bo Kanda Lita Baehre (TSV Bayer 04 Leverkusen) mit einer persönlichen Bestleistung von 5,61 Metern.

Liebe Stabhochspringerinnen und -springer, liebe Trainerinnen und Trainer,

das Springen Anlage2/13:30 Uhr/3,00m wird aufgrund der großen AH-Differenz und der enormen TN-Zahl nun doch in zwei aufeinanderfolgende Durchgänge aufgeteilt. Bis Athleten bis incl. 3,60 m AH starten um 13:30 Uhr, alle anderen ab ca. 15:30 Uhr im Anschluss an das erste Springen. Es wird also keine Neutralisation durchgeführt, das 15:30 Uhr-Springen startet mit einer separaten Einspringzeit. Die Höhensteigerung beim Springen Anlage2/15:30 Uhr/3,70m ist dann voraussichtlich 3,70 - 3,90 - 4,00 - 4,10 usw. Hier sind Nick, Finn, Jonas, Fabio, Ole, Nils, Finn, Luke, Brian, Gentino und Joshua betroffen. Bitte die (ungefähre) neue Startzeit beachten! Zeitlich wird sich das für die betroffenen Springer insgesamt nicht wirklich auswirken. Sie erhalten allerdings etwas mehr Einspring- und reduzieren die Wartezeit.Die Höhensteigerung beim Springen Anlage1/13:30 Uhr/3,60m legen wir auf 3,60 - 3,80 - 3,95 - 4,05 - 4,15 fest.

Als Kiana Hinners am späten Sonntagnachmittag nach 15,59 Sekunden die Ziellinie im 80-Meter-Hürdensprint überquert hatte, ging für sie ein langer Tag im Hagener Ischelandstadion zu Ende. Bereits acht Stunden zuvor war für die W15-Athletin vom LAZ Soest bei den U16-Westfalenmeisterschaften im Blockwettkampf der Startschuss zum 100-Meter-Sprint, der ersten Disziplin im Block Sprint/Sprung gefallen.

Dienstag, 05 Juni 2018 12:53

Lust auf Badminton?

Der Vereinsname trügt ein wenig: Beim Leichtathletikzentrum (LAZ) Soest geht es nicht nur ums Laufen, Springen und Werfen. Der Club hat auch eine Badmintonabteilung und die sucht Nachwuchs. Dabei kann der Nachwuchs durchaus schon erwachsen sein. Richtig aufgehoben sind hier alle Sportler ab 16 Jahren, die in lockerer Runde und ohne große Wettkampfambitionen ein wenig Sport treiben möchten.

Seite 3 von 69