Montag, 22. April 2019

IBAN: DE62 4145 0075 0000 0307 00       BIC: WELADED1SOS

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
  • Home
Startseite LAZ

Startseite LAZ (618)

Sonntag, 27 Januar 2019 08:20

Sofie Johänning schnell wie nie

Vergangenen Sonntag fand in Dortmund ein international besetztes Hallenmeeting statt. Die Trainingsgruppen des LAZ Soest von Ralf Reinhard und Harald Bottin waren mit sechzehn Athleten stark vertreten. Sofie Johänning, U20 Athletin, sprintete die 60 Meter in ausgezeichneten 8,55 Sekunden. Fünf Wochen zuvor blieb sie in Düsseldorf noch knapp über der Neun-Sekunden-Marke. Mit dieser neuen Bestleistung verfehlte sie die U20-Norm für die Westfalenmeisterschaft nur um hauchdünne 0,05 Sekunden. Fiona Schoemaker, W14 Athletin des LAZ, belegte in ihrem ersten 300-Meter-Wettkampf mit sehr guten 48,16 Sekunden den dritten Platz in ihrer Altersklasse. Ida Worm, ebenfalls in der W14 startend, kam knapp dahinter ins Ziel und belegte in 49, 56 Sekunden den fünften Platz.

Dienstag, 22 Januar 2019 10:18

LAZ-Staffel hat DM-Norm im Blick

Auf dem Papier fehlen gut zwei Sekunden zur Qualifikation für die Deutsche U20-Hallenmeisterschaft der Leichtathleten. Wenn LAZ-Trainer Ralf Reinhard aber über die Chancen der 4x200-Meter-Staffel für das Ticket zu den nationalen U20-Titelkämpfen spricht, klingt er deutlich optimistischer als es die Zeit vermuten ließe. „Wenn man die Handzeiten nachrechnet, ist die Norm für die Deutsche Meisterschaft möglich“, so Reinhard.

Oliver Wendt hat sich mit einer neuen persönlichen 200-Meter-Bestzeit von 23,89 Sekunden für die Westfälischen U20-Hallenmeisterschaften qualifiziert. Beim Sportfest des TV Einigkeit Barop in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle gelang dem 17-jährigen Athleten des LAZ Soest erstmals ein Lauf unter 24 Sekunden. Eine gelungene Generalprobe für die Westfälischen U18-Hallenmeisterschaften am kommenden Wochenende in Dortmund gelang Hochspringerin Kiana Hinners. Die Soesterin verbesserte ihren „Hausrekord“ in der Halle auf 1,55 Meter. Nur im Freien war sie im vergangenen Jahr mit 1,56 Metern noch etwas besser.

Für die heimischen Leichtathleten sind es die ersten Titelkämpfe des Jahres: Bei der Westfälischen Hallenmeisterschaft in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle sind am Samstag elf Sportler aus den Reihen des LAZ Soest und der DJK Grün-Weiß Werl im Einsatz. Für sie geht es um die Landesmeistertitel in der U18-Wertung und der Erwachsenen-Klasse.

Donnerstag, 10 Januar 2019 12:21

Kreisweit mehr als 30 Wettkämpfe im neuen Jahr

Die Leichtathletik-Vereine im Kreis Soest haben sich auch für dieses Jahr wieder ein dichtes Programm vorgenommen. Beim Fußball-und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) haben sie für dieses Jahr mehr als 30 Wettkämpfe angemeldet.  Den Auftakt machen traditionell die Crossläufe durch den Werler Kurpark (DJK Werl) und den Welveraner Buchenwald (TV Flerke) in gut einer Woche, sowie die Soester Stadtmeisterschaft im Crosslauf (LC Soester Börde) Mitte Februar. Es folgen mit dem Indoormeeting in Soest und einem ähnlichen Wettbewerb in Lippstadt zwei Kinderleichtathletik-Veranstaltungen. Diese vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) forcierte Wettkampfform soll Schüler spielerisch an die Leichtathletik heranführen - beispielsweise, indem Hürden durch Bananenkisten ersetz werden oder beim Hochsprung ein Sprungbrett zusätzlichen Schwung gibt.

Mittwoch, 09 Januar 2019 10:28

Bester Saisoneinstieg für Annika Straub

Die Hammerwerferinnen des LAZ Soest hatten am vergangenen Sonntag in Porta Westfalica Nammen auf der Leichtathletikanlage an der Poggenbeeke bei strömenden Regen ihren Saisoneinstieg. Annika Straub, Antonia Böttiger und Antonia Jäger lieferten einen Saisoneinstand nach Maß ab. Auch das schlechte Wetter konnte sie nicht davon abhalten gute Leistungen zu erbringen. Dieser Wettkampf diente als Vorbereitung für die NRW Winterwurfmeisterschaften im Februar.

Mit Leichtigkeit springen. Ist dies das neue Geheimnis des Soester Hochspringers Falk Wendrich? Wenn ja, dann hat der Topathlet des LAZ Soest anscheinend das für ihn richtige Erfolgsrezept gefunden. Beim 16. Sparkassen-Hochsprungmeeting der LG Kreis Gütersloh in Clarholz siegte der Universiade-Sieger von 2017 mit der neuen persönlichen Hallenbestmarke von 2,24 Metern und steigerte bei der Traditionsveranstaltung in der Sporthalle an der Wilbrandschule den Meetingrekord der Männer, der bisher gemeinsam von Europameister Matheusz Przybylko (Leverkusen) und dem Hannoveraner Eike Onnen mit 2,23 Metern gehalten wurde.

Seine letzte richtige Hallensaison ist bereits sechs Jahre her, jetzt möchte Falk Wendrich (LAZ Soest) auch unter dem Hallendach wieder voll angreifen. Der 23-jährige Soester startet am Sonntagmittag (6. Januar) beim 16. Hochsprung-Meeting in Clarholz. Bei dem international hochkarätig besetzten Hallen-Wettkampf trifft er unter anderem auf Athleten aus den Niederlanden, Tschechien und Luxemburg. Dabei hat Wendrich durchaus gute Erinnerungen an den Wettkampf in Ostwestfalen. Im Jahr 2013 sprang er in Clarholz 2,20 Meter hoch – eine persönliche Hallenbestleistung, die bis heute Bestand hat. Diese Bestmarke würde Wendrich im Laufe der Hallensaison gerne nach oben schrauben und sich an seine Freiluft-Bestmarke von 2,29 Metern herantasten.

Seite 4 von 78