Montag, 20. Mai 2019

IBAN: DE62 4145 0075 0000 0307 00       BIC: WELADED1SOS

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
  • Home
Startseite LAZ

Startseite LAZ (627)

Eigentlich überlegt man es sich vorher drei Mal, ob man bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt in einen Wettkampf geht, insbesondere bei Starts auf den kurzen Sprintstrecken. Genau diese Situation fanden zehn Sportlerinnen und Sportler des LAZ Soest bei der Bahneröffnung im Lüdenscheider Nattenbergstadion vor. Um Muskelverletzungen angesichts von drei Grad über Null vorzubeugen, entschieden sich alle LAZ-Akteure, ihre Disziplinen in langen Trainingssachen zu bestreiten. Für Topleistungen eigentlich nicht das geeignete Outfit.

Ihre Ämter haben sie schon Anfang des Jahres abgegeben, jetzt standen sie noch einmal im Mittelpunkt. Im Rahmen der Leichtathletik-Stadtmeisterschaft haben sich Bürgermeister Eckhard Ruthemeyer und die Soester Leichtathleten bei Heidrun Gruber und Heike Eikel für ihre langjährige Vorstandsarbeit beim Leichtathletikzentrum (LAZ) Soest bedankt. 20 Jahre lang haben die ehemalige Vorsitzende Gruber und Kassenwartin Eikel die Geschicke des Soester Leichtathletikvereins gelenkt und so dazu beigetragen, dass aus einer kleinen Gruppe interessierter Eltern ein Sportverein wurde, der weit über 200 Mitglieder zählt und schon mehrere internationale Top-Athleten hervorgebracht hat. Dafür erhielten die beiden nun die silberne Verdienstnadel des Fußball- und Leichtathletik-Verbands Westfalen.

Wie wertvoll das neue Lagergebäude auf dem Sportplatz am Soester Schulzentrum ist, zeigte sich am Samstagmorgen schon vor der offiziellen Eröffnung. Als einige Regenschauer über den Soester Westen zogen, bot das großzügige Abdach ausreichend Schutz für die Leichtathleten, die den Platz gerade für die Stadtmeisterschaft vorbereiteten. „Immer, wenn hier Veranstaltungen waren, haben wir überlegt, wie wir für die Sportler etwas Wetterunabhängiges schaffen können“, beschrieb Bürgermeister Eckhard Ruthemeyer in seiner Eröffnungsrede.

Vor dem offiziellen Beginn der Stadtmeisterschaft am kommenden Samstag, 18. Mai, wird Bürgermeister Eckhard Ruthemeyer die neuen Lager- und Funktionsräume auf dem Sportplatz am Schulzentrum einweihen. Der erste Startschuss für die Stadtmeisterschaft soll dann um 10.20 Uhr fallen, den kompletten Zeitplan gibt es unter diesem Artikel zum Herunterladen. Änderungen sind natürlich wie immer möglich.

Soest Auf dem Sportplatz am Soester Schulzentrum tut sich was. Viele Sportler und Schüler haben in den vergangenen Wochen verfolgt, wie zwischen der Rundbahn und dem Nebenplatz ein neues Gebäude mit reichlich Stauraum für Sportgeräte und Platz für Besprechungen entstanden ist. Am Samstagvormittag um zehn Uhr wird Bürgermeister Eckhard Ruthemeyer den Neubau offiziell einweihen.

Mittwoch, 08 Mai 2019 22:04

Vier LAZ-Siege beim Hürdentag in Neheim

Beim traditionellen Hürdentag des TV Neheim konnten die Sportlerinnen und Sportler des LAZ Soest vier Siege verzeichnen. Allen voran glänzte der M14-Jugendliche Nils Klee mit einem Doppelerfolg über 80-Meter-Hürden in 14,24 Sekunden und im Speerwurf mit 29,17 Metern. Damit verfehlte er in beiden Disziplinen jeweils nur knapp die Westfalenmeisterschaftsnorm. Für die Titelkämpfe im Juni in Paderborn ist der junge Soester im Hürdensprint aber bereits qualifiziert, hatte er doch die erforderlichen 14,00 Sekunden  eine Woche zuvor beim Sprintmehrkampf im heimischen Schulzentrum unterboten.

Michelle Muschalik hat eine erfolgreiche Serie fortgesetzt. Die U14-Sportlerin des LAZ Soest gewann beim Werfer- und Läufertag des USC Bochum zum dritten Mal in Folge in der noch jungen Saison einen Speerwurfwettkampf. Nach den Siegen beim Werfertag in Rüthen (26,84 Meter) und Werl (26,93 Meter) blieb die 12-Jährige diesmal mit ihren im letzten Versuch erzielten 26,39 Metern erneut ungeschlagen und verwies Konkurrentin Lana Scholtyssek vom TuS Ickern (22,89 Meter) mit deutlichem Abstand auf den zweiten Platz. Beim Kugelstoßen landete Michelle mit 6,52 Metern auf Rang vier.

Wer auf der internationalen Leichtathletik-Bühne in diesem Jahr erfolgreich sein möchte, braucht deutlich mehr Ausdauer als sonst, das weiß auch der Soester Hochspringer Falk Wendrich (LAZ Soest). Der späte Termin der Weltmeisterschaft in Katar (28. September bis 6. Oktober) sorgt bei vielen Top-Athleten in diesem Jahr für einen etwas ungewohnten Trainings- und Wettkampfrhythmus.

Seite 1 von 79