Montag, 10. Dezember 2018

IBAN: DE62 4145 0075 0000 0307 00       BIC: WELADED1SOS

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
  • Home

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 977

Startseite LAZ

Startseite LAZ (582)

Samstag, 09 August 2014 17:11

Doppel-Gold für Lückenkemper

Sie hat wieder einmal gezeigt, was ohnehin schon fast jeder wusste: Gina Lückenkemper ist die schnellste Jugendliche Deutschlands. Bei der Deutschen Jugendmeisterschaft in Wattenscheid gewann die Soesterin innerhalb von nicht einmal 24 Stunden zwei Goldmedaillen. Bereits am Freitag siegte sie im 100 Meter-Sprint, gestern gewann sie auch noch das Rennen über die doppelte Distanz. Heute könnte Hochspringer Falk Wendrich für die dritte Soester DM-Medaille sorgen. „Ich bin überglücklich, es ist ganz genau so gelaufen, wie ich es mir vorgestellt hatte“, sagte Lückenkemper gestern Nachmittag kurz nach ihrem 200 Meter-Sieg. Kurz zuvor war die 17-Jährige Sprinterin im Trikot des Leichtathletik Zentrums (LAZ) Soest in 23,50 Sekunden zum Titel über die halbe Stadionrunde gestürmt. „Unglaublich, das ist wie vom anderen Stern“, staunte die Zweitplatzierte Lisa Marie Kwayie (Neuköllner SF) während Lückenkemper bereits die ersten Interviews gab.

Freitag, 08 August 2014 19:00

100 Meter-Gold für Lückenkemper

Sie ist ihrer Favoritenrolle gerecht geworden: Die Soester Sprinterin Gina (LAZ Soest) Lückenkemper hat bei der Deutschen Jugendmeisterschaft in Wattenscheid am Freitag Gold über die 100 Meter-Strecke gewonnen. Nach 11,73 Sekunden im Vorlauf, 11,70 Sekunden im Zwischenlauf und 11,67 Sekunden im Finale sicherte sich die 17-Jährige den ersten von zwei möglichen Titeln bei den nationalen Jugendmeisterschaften. Am Samstag steht für die derzeit schnellste Schülerin Deutschland das Rennen über die doppelte Distanz auf dem Programm. „Das Ziel ist ganz klar der Titel“, sagte Lückenkemper kämpferisch.

Donnerstag, 07 August 2014 10:59

Das Double im Visier

In ihrem ersten Jahr in der U20-Klasse schielt Gina Lückenkemper (LAZ Soest) aufs Sprint-Double. Die Achte der U20-WM über 200 Meter geht bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften am Wochenende in Wattenscheid von der Poleposition aus ins Rennen über 100 Meter und 200 Meter. Ihre Saisonbestleistungen von 11,54 und 23,26 Sekunden sind in Deutschland in der U20-Klasse unerreicht. „Ich habe seit der Rückkehr aus Eugene einige lockere Trainingseinheiten absolviert. Es fühlt sich alles gut an“, sagte Lückenkemper. Während die Soesterin auf ihrer Spezialstrecke, den 200 Metern, am Samstag wohl ungefährdet ist, hat sie am Freitag deutlich stärkere Konkurrenz. Schließlich hängt auf den 100 Metern auch viel vom Start ab. Und der lief bei der U20-WM in Eugene zuletzt eher dürftig. „Dort werden einige starke Sprinterinnen dabei sein, die nicht mit in Eugene waren. Sie haben sich natürlich deutlich konzentrierter auf die Jugend-DM vorbereitet. Wenn ich meine Form abrufen kann, ist aber auch der Titel über 100 Meter möglich“, sagte Lückenkemper.

Dienstag, 29 Juli 2014 16:51

Da ist die Medaille!

Die Bronze-Mädels von Eugene: Lisa Mayer (LG Langgöns-Oberkleen), Lisa-Marie Kwayie (Sportfreunde Neukölln), Chantal Butzek (LC Paderborn) und Gina Lückenkemper (LAZ Soest)
haben bei der U20-Weltmeisterschaft im US-amerikanischen Eugene die Bronze-Medaille im 4x100 Meter-Sprint gewonnen. Für alle vier war es die erste internationale Medaille ihrer Kariere. mo

Sonntag, 27 Juli 2014 14:47

Lückenkemper gewinnt Staffel-Bronze

„Wir sind einfach nur glücklich!“ So beschrieb Harald Bottin, Heimtrainer von Gina Lückenkemper beim LAZ Soest, seine Gefühle bei der U20-WM in den USA. Denn "seine" Sprinterin hat in Eugene zusammen mit der Berlinerin Lisa-Marie Kwayie (Sportfreunde Neukölln), der Hessin Lisa Mayer (LG Langgöns-Oberkleen) und der Paderbornerin Chantal Butzek (LC Paderborn) für Deutschland Bronze in der 4x100-Meter-Staffel geholt. „Hinter dem neuen Weltmeisterquartett aus den USA und den Girls aus Jamaika kamen unsere Mädels in 44,65 Sekunden auf Rang drei vor dem viertplatzierten Team aus Trinidad und Tobago (44,75 Sekunden) ins Ziel. Gegenüber dem Vorlauf am Vortag bedeutete dies eine Steigerung um 22 Hundertstel“, so Bottin.

Es war ein Befreiungsschlag zum richtigen Zeitpunkt: Fast zwei Jahre musste Hochspringer Falk Wendrich (TV Wattenscheid) auf einen Wettkampfsprung jenseits der 2,20 Meter-Marke warten. In der Nacht von Freitag auf Samstag war es so weit. Ausgerechnet im Finale der U20-WM im US-amerikanischen Eugene sprang der Soester 2,22 Meter hoch und belegte damit Platz fünf. Die zweite Soester Athletin, Sprinterin Gina Lückenkemper (LAZ Soest), landete im 200 Meter-Rennen auf Platz acht. „Ich habe daran geglaubt, dass alles möglich ist – das war wichtig“, sagte Wendrich später. Es war ein ganz anderer Wettkampf als noch vor zwei Jahre in Barcelona, als er völlig überraschend die Silbermedaille gewann. Fast ein Jahr lang war Wendrich verletzt, wurde erst in letzter Minute für Eugene nominiert und zeigte nun als bester Deutscher, dass die Bundestrainer die richtige Entscheidung getroffen haben. „Der Wettkampf hat viel Spaß gemacht“, lachte der 19-Jährige. Der Weltmeister-Titel ging mit 2,24 Metern an den Russen Mikhail Akimenko.

Freitag, 25 Juli 2014 12:02

Muskel-Probleme im Halbfinale

„Ja, das ist noch einmal gut gegangen mit Gina“, sagte Trainer Harald Bottin nach den Semifinals bei der U20-WM in Eugene/USA. Mit einer für sie eigentlich fast indiskutablen Zeit von 23,67 Sekunden hat Gina Lückenkemper vom LAZ Soest gerade noch als Achte das WM-Finale über 200 Meter erreicht. „Neben einer erneut sehr schlechten Reaktionszeit, drittschlechteste im Semifinale, im Vorlauf hatte sie sogar die schlechteste, waren es vor allem ihre muskulären Probleme in beiden Oberschenkelbeugern – hoher Tonus, begleitet von Schmerzen – die plötzlich während des Aufwärmens aufgetreten waren und die sie zumindest in der ersten Rennhälfte hemmten“, so Bottin weiter. Nach dem Lauf wurde Gina Lückenkemper dann umgehend von der medizinischen Crew des DLV mit einem Arzt und zwei Physiotherapeutinnen behandelt. „Wir gehen davon aus, dass bis zum Finale (4:55 Uhr am Samstag MESZ) alles wieder in Ordnung kommt.

Freitag, 25 Juli 2014 09:44

Lückenkemper im WM-Finale

Erfolgreicher Auftakt für die Soester Sprinterin Gina Lückenkemper: Bei der U20-Weltmeisterschaft der Leichtathleten in Eugene/USA schaffte Lückenkemper den Sprung ins Finale. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag lief die 17-Jährige eine Zeit von 23,67 Sekunden. Damit schaffte das Soester Lauftalent den Sprung unter die besten Acht und darf weiter auf Edelmetall hoffen. Bereits im Vorlauf hatte die Soesterin ein erstes Ausrufezeichen gesetzt, als sie ihr Rennen in 23,31 Sekunden gewann und damit gemeinsam mit der US-Amerikanerin Whitney Kaylin schnellste Athletin des gesamten Teilnehmerfeldes war. Der Vorlauf war eine Glanzvorstellung, das Halbfinale ein Kampf – aber ein erfolgreicher. Lückenkemper musste in der Mixed Zone lange zittern bis feststand, dass sie das Finale erreicht hatte. In ihrem Halbfinale war sie in 23,67 Sekunden nur Dritte geworden, fürs direkte Weiterkommen hatte das nicht gereicht.

Seite 62 von 73