Montag, 17. Juni 2019

IBAN: DE62 4145 0075 0000 0307 00       BIC: WELADED1SOS

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
  • Home
  • Falk Wendrich gewinnt Gold bei Studenten-DM
Freitag, 31 Mai 2019 14:09

Falk Wendrich gewinnt Gold bei Studenten-DM

Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Die Leistung hätte besser sein können, zur Goldmedaille hat es trotzdem gereicht. Falk Wendrich (LAZ Soest) ist Deutscher Hochschulmeister im Hochsprung. Dem Soester reichten am Donnerstag 2,17 Meter zum Titel. Ebenfalls in den Top Ten landeten die Soesterinnen Laura Voß und Annika Straub. Obwohl Wendrich zwölf Zentimeter unter seiner persönlichen Bestleistung blieb, zog der Student der Bochumer Ruhruniversität ein positives Fazit seines Saisoneinstiegs.

„Ich bin zufrieden, ich habe einige sehr gute Sprünge gezeigt“, resümierte er. Nach jeweils auf Anhieb fehlerfreien Sprüngen über 2,02 Meter, 2,07 Meter und 2,12 Meter, hatte er bei 2,17 Meter erstmals leichte Probleme und überquerte die Latte erst im zweiten Anlauf. „Die 2,21 Meter waren dann sehr unglücklich, mit der Höhe wäre der Saisonbeginn perfekt gewesen“, meinte der 23-Jährige. Weil sein Konkurrent Torsten Sanders (Hochschule Bochum) die 2,17 Meter erst im dritten Durchgang übersprang und ebenfalls an den 2,21 Metern scheiterte, hatte Wendrich seinen ersten Titel der Freiluftsaison sicher. Dass es noch nicht zu den ganz großen Höhen reichte, lag seiner Einschätzung nach am kräftezehrenden Trainingslager in der Türkei, das er noch in den Knochen spürte. „Ich habe bereits Erfahrung damit gemacht, dass meine Leistung nach einem anstrengenden Trainingslager nachlässt und mein Körper noch ein wenig Zeit zur Erholung braucht“, so Wendrich, der erst seit einer Woche wieder in Deutschland ist. Er sei überzeugt, im Hinblick auf die lange Saison mit der späten Weltmeisterschaft Ende September bisher alles richtig gemacht zu haben. „Ich bin gesund und überzeugt, bald 2,30 Meter zu springen“, sagt der Deutsche Hochschulmeister selbstbewusst. Die nächste Gelegenheit sich zu steigern hat Wendrich schon am Sonntag, dann startet er beim international besetzten Springer-Meeting in Garbsen.

Zweite heimische Athletin bei der Studenten-DM in Köln war Laura Voß. Knapp eine Woche nach ihrer Goldmedaille bei den britischen Mehrkampfmeisterschaften belegte die Soesterin im Trikot des Leichtathletik-Teams der Deutschen Sporthochschule Köln Platz sechs im Weitsprung und Rang neun im Speerwurf. In einem recht konstanten Weitsprung-Wettkampf mit vier Versuchen jenseits der 5,90-Meter-Marke standen für die 25-Jährige am Ende 5,96 Meter zu Buche, damit blieb sie nur sechs Zentimeter hinter ihrer persönlichen Bestmarke. Im Speerwurf schaffte sie 34,18 Meter und verpasste damit den Endkampf der besten Acht um gut vier Meter.

In der gleichen Meisterschaft, jedoch am anderen Ort trat Hammerwerferin Annika Straub am Donnerstag an. Die Organisatoren der Hochschul-DM hatten die Hammerwurf-Wettbewerbe der Meisterschaft nach Leverkusen ausgelagert, wo gleichzeitig dss 5. Bayer-Hammerwurf-Meeting stattfand. Straub ging hier gleich zweimal an den Start. Mittags startete sie für das LAZ Soest in der U23-Wertung des Hammerwurfcups, keine drei Stunden später für das Leichtathletik-Team der Deutschen Sporthochschule Köln in der Frauen-Wertung der Studenten-DM. Während sie den vier Kilogramm schweren Hammer am Mittag noch 44,70 Meter weit warf, war sie am Nachmittag nicht mehr ganz so frisch und kam noch auf 42,59 Meter. In der Gesamtwertung bedeutete das den siebten Platz, der Titel gewann Cathinca van Amerom (Polizeiakademie Niedersachsen) mit einer Weite von 58,02 Metern. mo

Quelle: Soester Anzeiger

Gelesen 108 mal