Montag, 22. April 2019

IBAN: DE62 4145 0075 0000 0307 00       BIC: WELADED1SOS

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
  • Home
  • Wendrich: "Habe mich technisch weiterentwickelt"
Sonntag, 03 Februar 2019 12:31

Wendrich: "Habe mich technisch weiterentwickelt"

Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Auf dem Papier war es der bisher schlechteste Wettkampf seiner Hallensaison. Doch Falk Wendrich (LAZ Soest) klingt alles andere als unzufrieden, wenn er über seinen Auftritt beim Hochsprungmeeting „Hauteur & Musique“ spricht. Bei dem Wettkampf in der Gemeinde Sainte-Croix im Westen der Schweiz sprang Wendrich am Samstagnachmittag 2,18 Meter hoch und belegte damit den zweiten Platz.

„Wir haben sehr viele Sprünge gemacht und technisch habe ich mich weiterentwickelt“, resümiert Wendrich. Besonders der Anlauf sei ihm besser und konstanter geglückt als bei den ersten Wettkämpfen in diesem Jahr. Dass er die 2,18 Meter am Samstag erst im zweiten Versuch absolvierte und mit der Leistung sechs Zentimeter unter seiner persönlichen Saisonbestleistung und acht Zentimeter unter der Norm für die Hallen-Europameisterschaft in Glasgow (1. bis 3. März) bliebt, spielt für den 23-Jährigen nur eine untergeordnete Rolle. Wendrich blickt hingegen nach vorne: „Im Hinblick auf Weinheim und die Deutsche Meisterschaft war das ein toller Wettkampf zur Formentwicklung“, sagt er.

Am kommenden Freitag startet Wendrich bei der Neuauflage der Hochsprung Gala in Weinheim, eine Woche später steht dann die Deutsche Hallen-Meisterschaft in Leipzig an. Bei den Titelkämpfen in Sachsen geht der Soester als Favorit auf die Medaillen ins Rennen. Mit seiner persönlichen Saisonbestmarke von 2,24 Metern steht er aktuell an der Spitze der Deutschen Jahresbestenliste. Europameister Mateusz Przybylko (TSV Bayer 04 Leverkusen) ist am Samstag beim Indoormeeting in Karlsruhe mit einer Höhe von 2,22 Metern in die Saison gestartet. Der Sieg beim Wettkampf in der Schweiz ging am Samstag übrigens an einen Franzosen. William Aubatin sprang wie Wendrich 2,18 Meter hoch, er meisterte die Höhe allerdings bereits im ersten Durchgang. mo

Quelle: Soester Anzeiger

Gelesen 304 mal