Montag, 10. Dezember 2018

IBAN: DE62 4145 0075 0000 0307 00       BIC: WELADED1SOS

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
  • Home
  • Christoph Heldt sammelt bei Fünfkampfdebüt 2420 Punkte
Dienstag, 22 Mai 2018 01:55

Christoph Heldt sammelt bei Fünfkampfdebüt 2420 Punkte

Artikel bewerten
(7 Stimmen)
Christoph Heldt. Christoph Heldt. Foto: Bottin

Es hätte für ihn nach eigenem Bekunden etwas besser laufen können. Unzufrieden war M65-Senior Christoph Heldt vom LAZ Soest mit seinem Fünfkampfdebüt im Rahmen der Ostwestfälischen Mehrkampfmeisterschaften in Blomberg aber nicht. Einzig sein Resultat im Weitsprung wurmte den Soester doch ein wenig, blieb er hier doch gleich bei seiner Einstiegsdisziplin hinter den eigenen Erwartungen zurück. Am Ende musste er sich nach drei Versuchen, darunter zwei knapp übergetretene Sprünge, mit 3,60 Metern zufrieden geben.

Besser lief es beim anschließenden Speerwurfwettbewerb, wo Heldt sich mit 28,95 Metern schon der 30-Meter-Marke annähern konnte. Gegen einen Wind von 1,9 Meter/Sekunde musste der LAZ-Athlet beim 200-Meter-Sprint ankämpfen und überquerte die Ziellinie nach 34,19 Sekunden. Die halbe Stadionrunde hatte er kürzlich beim Sprintmehrkampf im Soester Schulzentrum schon deutlich unter 34 Sekunden zurückgelegt. Die meisten Punkte innerhalb des Mehrkampfes erzielte Heldt bei der vorletzten Disziplin, dem Diskuswurf. 28,67 Meter ergaben hier 531 Punkte. Im abschließenden 1500-Meter-Lauf blieb der Oldie nach einer soliden Leistung mit 6:58,08 Minuten unter der angestrebten Sieben-Minuten-Grenze. Am Ende standen für Christoph Heldt nach seinem ersten Fünfkampf insgesamt 2420 Punkte zu Buche.

Das LAZ Soest sucht noch Mitstreiter für seine Seniorensportgruppe (ab 30 plus), die sich unter Trainerin Sabine Wendrich, auf das Sportabzeichen und den Wettkampfsport vorbereitet. Das Training findet jeden Mittwoch ab 20 Uhr im Stadion des Soester Schulzentrums statt. hab

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quelle: Soester Anzeiger

Gelesen 1123 mal