Donnerstag, 18. Oktober 2018

IBAN: DE62 4145 0075 0000 0307 00       BIC: WELADED1SOS

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
  • Home
  • LAZ-Springerinnen meistern schwierige Bedingungen
Montag, 21 Mai 2018 02:06

LAZ-Springerinnen meistern schwierige Bedingungen

Artikel bewerten
(4 Stimmen)
LAZ in Holzminden (v. l.): Quiring, Bober, Grabenmeier und Franke. LAZ in Holzminden (v. l.): Quiring, Bober, Grabenmeier und Franke. Foto: Franke

Mit über 100 Teilnehmern war das traditionelle Stabhochsprungmeeting im niedersächsischen Holzminden abermals sehr hoch frequentiert. Bedingt durch die hohe Teilnehmerzahl mit über 40 Springern auf einer Wettkampfanlage waren die Bedingungen für sehr gute Leistungen alles andere als optimal. So dauerte der Wettkampf der drei angereisten LAZ Springerinnen Jennifer Quiring, Lukka Franke und Linda Grabenmeier über drei Stunden und brachte die Athletinnen an die Grenze ihrer Konzentrations- und Leistungsfähigkeit.

Trotzdem ließ sich die 16-jährige Linda Grabenmeier vom LAZ Soest nicht von den schwierigen Bedingungen beeindrucken und belegte mit guten 3,45 Metern höhengleich mit der Siegerin Moana-Lou Kleiner vom SC Pottsdam den zweiten Platz im Wettbewerb der U18- Springerinnen. „Anlauftechnisch hat Linda heute einen weiteren Schritt nach vorn gemacht. Jetzt müssen wir das Stabmaterial und die Griffhöhe noch besser an die gute Anlaufgeschwindigkeit anpassen, dann hat Linda weitere Optionen für größere Höhen“, sagte ihr Trainer Karsten Bober vom LAZ Soest. Nach gutem Einspringen musste Jennifer Quiring (LAZ Soest) sicherheitshalber auf ihren Wettkampf verzichten. Sie hatte ein leichtes Ziehen im Oberschenkel verspürt. Lukka Franke übersprang die Höhe von 2,80 Metern m und landete damit auf Platz 14 der Konkurrenz. kb

Gelesen 625 mal