Mittwoch, 19. September 2018

IBAN: DE62 4145 0075 0000 0307 00       BIC: WELADED1SOS

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
  • Home
  • Jana Klee zum ersten Mal über 30 Meter
Dienstag, 08 Mai 2018 08:01

Jana Klee zum ersten Mal über 30 Meter

Artikel bewerten
(7 Stimmen)
v.l.n.r. Antonia Böttiger, Jana Klee, Annika Straub v.l.n.r. Antonia Böttiger, Jana Klee, Annika Straub Ralf F. Reinhard

Jana Klee (Foto mitte) startete in der weiblichen U18 und belegte beim ersten von sechs Wettkämpfen des NRW Hammerwurf Cups einen hervorragenden sechsten Platz. Dies gelang ihr mit einer tollen neuen persönlichen Bestleistung von 30,54m. Sie übertraf damit ihre alte Leistung von vor drei Wochen aus Oberhausen mit dem 3kg schweren Wurfgerät um ganze drei Meter. Dies war für sie auch der erste 30-Meter-Wurf in ihrer halbjahrigen kurzen Laufbahn der neuen Spezialdisziplin.

Direkt im ersten Versuch gelang ihr dieser ausgezeichnete Wurf. Auch im folgenden Versuch konnte sie ihre alte Bestleistung übertreffen und zeigte damit eine stabile Leistungsentwicklung. Zum fünften Platz fehlten Jana allerdings nur sechs Zentimeter. Jana Klee hat sich mit diesem Wettkampf in diesem Jahr schon um ausgezeichnete acht Meter gesteigert. Er hat auch gezeigt das sie noch großes Potential besitzt. Ihr persönliches Ziel ist es den Vereinsrekord von Annika Straub aus dem Jahr 2016 von 36,17 Metern zu übertreffen. Trainer Ralf Reinhard meint das sie diese Weite in diesem Jahr schon erzielen kann, obwohl sie dafür noch ein weiters Jahr Zeit hätte.
Antonia Böttiger (Foto links) in der W15 startend, hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt. Sie blieb mit 19 Metern deutlich hinter ihren Möglichkeiten und persönlichen Erwartungen zurück. 
Annika Straub (Foto rechts) in der weiblichen U20 startend, konnte wie Jana Klee mit einer neuen persönlichen Bestleistung überzeugen. Langsam machen sich die Technikänderungen aus dem Training bemerkbar. Sie schleuderte damit den vier Kilogramm schweren Hammer auf die neue Bestweite von 40,55 Metern und belegte damit den dritten Platz. Diese Weite bedeutet auch gleichzeitig einen neuen Vereinrekord. Auchf konnte sie als beste Westfälin überzeugen. Der zweite Versuch ging auch über diese besondere Marke. Damit hat sie die 40m Marke erst zum dritten Mal in ihrer Laufbahn übertroffen. Mit diesen beiden Würfen zeigte sie ebenfalls eine deutlich stabile Leistungsentwicklung wie zu auch bei Jana Klee zu sehen war. Bei diesen Würfen war noch nicht alles so wie es sein sollte, welches den Schluss zuläßt das die deutsche Norm von 42 Metern nur eine Frage der Zeit ist. Diese Weite benötigt Annika, um bei den Deutschen U20 Jugendmeisterschaften in Rostock ende Juli teilnehmen zu können.

Gelesen 686 mal