user_mobilelogo

 

Stadtwerke Soest

 

Terminkalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

LAZ's Instagram-Feed

LAZ auf YouTube

Dienstag, 16 April 2024 09:35

LAZ-Hammerwerferinnen starten in Enschende erfolgreich in die Saison

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die Hammerwurfgruppe des LAZ Soest beim Saisonauftakt in Enschede (von links): Jana Klee, Marlene Soer, Sandra Straub, Nia Ferige, Ralf Reinhard, Maya Klute, Johanna Böttiger, Annika Straub, Margareta Böttiger und Antonia Böttiger. Foto: Judith Soer
Die Hammerwurfgruppe des LAZ Soest beim Saisonauftakt in Enschede (von links): Jana Klee, Marlene Soer, Sandra Straub, Nia Ferige, Ralf Reinhard, Maya Klute, Johanna Böttiger, Annika Straub, Margareta Böttiger und Antonia Böttiger. Foto: Judith Soer||| Die Hammerwurfgruppe des LAZ Soest beim Saisonauftakt in Enschede (von links): Jana Klee, Marlene Soer, Sandra Straub, Nia Ferige, Ralf Reinhard, Maya Klute, Johanna Böttiger, Annika Straub, Margareta Böttiger und Antonia Böttiger. Foto: Judith Soer||| |||

Am vergangenen Freitag machte sich Hammerwurfgruppe des LAZ Soest mit neun Athletinnen auf den Weg nach Enschede in den Niederlanden. Für die meisten war es der erste Start bei einem Wettkampf im Ausland, was ihn zu einem besonderen Erlebnis machte. Neben der schon ungewöhnlichen Wurfdisziplin Hammerwurf wurde zudem noch ein Dreisprungwettbewerb angeboten.

Von den LAZ-Sportlerinnen beherrscht einzig Nia Ferige (W14) die beiden technisch anspruchsvollen Disziplinen und trat in beiden an. Zuerst sprang sie im Dreisprung mit 9,40 Metern nur weniger Zentimeter an ihrer persönlichen Bestleistung vorbei. In dem altersklassen- und geschlechterübergreifend ausgetragenen Wettbewerb konnte sie auch weite Sprünge des Kolumbianers Emilson Martinez mit über 14 Metern bewundern. Nachdem Ferige den letzten Versuch im Dreisprung-Wettbewerb absolviert hatte, musste sie schnell die Spikes gegen Wurfschuhe eintauschen und im Hammerwurfring den drei Kilogramm schweren Hammer werfen. Ohne das vorher übliche Einwerfen überzeugte sie direkt im zweiten Versuch mit neuer persönlicher Bestleistung von 33,90 Metern. In beiden Disziplinen sicherte sie sich damit den ersten Platz.

Eine weitere persönliche Bestleistung und ersten Platz erzielte die eigentliche Diskuswerferin Johanna Böttiger (U20) mit dem Vier-Kilogramm-Hammer mit einer Weite von 24,66 Metern. Auch die beiden Masters-Athletinnen Sandra Straub und Margareta Böttiger feierten mit 30,37 Meter und 27,05 Meter einen gelungenen Einstieg in die Sommersaison. Beide haben bereits die Qualifikationsweite für die Deutschen Seniorenmeisterschaften erfüllt und trainieren nun fleißig auf den Saisonhöhepunkt im Juni hin. Sandra Straub blieb mit ihrer Weite sogar nur weniger Zentimeter unter ihrer im Januar aufgestellten Bestleistung.

Ein Comeback im Hammerwurfring gaben die U23-Athletinnen Jana Klee und Antonia Böttiger und waren nach längerer Wurfpause mit ihren Weiten von 32,63 Metern und 30,65 Metern zufrieden. Annika Straub (Frauen) zeigte mit 41,53 Metern eine akzeptable Weite aber zeigte zwei technisch vielversprechende Versuche, die leider im Netz landeten. Insgesamt war es für alle Mitgereisten ein schöner Ausflug in die Niederlande und aus sportlicher Sicht ein gelungener Auftakt in die Sommersaison.

Weitere Ergebnisse: Marlene Soer (W12) Hammer 26,15 Meter; Maya Klute (WU18) Dreisprung 9,91 Meter.

Quelle: Soester Anzeiger

Gelesen 576 mal