Sonntag, 27. September 2020

IBAN: DE62 4145 0075 0000 0307 00       BIC: WELADED1SOS

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
  • Home
  • Falk Wendrich tritt am Samstag in Soest gegen Europameister an
Freitag, 11 September 2020 12:36

Falk Wendrich tritt am Samstag in Soest gegen Europameister an

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Falk Wendrich. Falk Wendrich. Foto: Moritz

Falk Wendrich gegen Mateusz Przybylko, Lokalmatador gegen Europameister, 2,29-Meter-Springer gegen 2,35-Meter-Springer – es ist dieses eine Duell, das im Mittelpunkt des Soester Hochsprungmeetings am Samstag steht. Falk Wendrich will dabei den Heimvorteil nutzen. Der Soester kennt die Anlage am Soester Schulzentrum seit seiner Kindheit, hat in den Schülergruppen des Leichtathletikzentrums (LAZ) Soest seine Karriere begonnen und setzt auf die Unterstützung der Zuschauer bei dem Wettkampf, der zum besten seiner Saison werden soll.

„Ich bin nun schon zweimal hier in Soest gesprungen und die Atmosphäre ist sehr speziell für mich, die Mischung aus Wettkampfatmosphäre und heimischer Kulisse hat mich immer zu Höchstleistungen gebracht“, sagt Wendrich. Dabei denkt er an den Wettkampf vor zwei Jahren, als er in Soest im strömenden Regen 2,20 Meter hoch gesprungen ist. Und er denkt an das Soester Hochsprungmeeting im vergangen Jahr, als er mit einem Satz über 2,25 Metern einen der besten Sprünge seines Lebens abgeliefert hat. Es war der bisher höchste Sprung, den es auf dem Sportplatz am Schulzentrum je gegeben hat, doch dabei soll es nicht bleiben. „Ich habe keine Zweifel daran, dass der Stadionrekord beim LAZ eines Tages eine absolute Weltklassehöhe weit über 2,30 Meter sein wird“, so Wendrich optimistisch. Sein Konkurrent, Mateusz Przybylko (TSV Bayer 04 Leverkusen), hat hingegen bisher den besseren Saisonverlauf hinter sich. Mit seinem Sprung über 2,28 Meter hat er Anfang August nicht nur die Goldmedaille bei der Deutschen Meisterschaft gewonnen, sondern sich auch an die Spitze der Deutschen Bestenliste gesetzt. Wendrich steht hier mit seiner Saisonbestleistung von 2,20 Metern auf Platz fünf, doch er will mehr. „Körperlich bin ich in einer fantastischen Verfassung, sobald ich die Technikaspekte im Wettkampf umsetzen kann, kann es richtig hoch gehen“, sagt Wendrich.

Das Hochsprungmeeting beginnt am Samstag um 17 Uhr auf dem Sportplatz am Soester Schulzentrum, Einlass ist um 16 Uhr. Erwachsene zahlen drei Euro Eintritt, für Kinder bis einschließlich 13 Jahren ist der Eintritt frei. Auf einem Teil des Geländes gilt Maskenpflicht. mo

Quelle: Soester Anzeiger

Gelesen 115 mal