Montag, 18. Februar 2019

IBAN: DE62 4145 0075 0000 0307 00       BIC: WELADED1SOS

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
  • Home
  • Wendrich hat die EM-Norm im Blick
Dienstag, 29 Januar 2019 11:40

Wendrich hat die EM-Norm im Blick

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Falk Wendrich. Falk Wendrich. Foto: Reinhard

Die EM-Norm ist möglich, da ist sich Falk Wendrich (LAZ Soest) sicher. „Die 2,26 Meter sind in den nächsten Wettkämpfen auf jeden Fall drin“, sagt der Soester Hochspringer, nachdem er beim Hallen-Hochsprung-Meeting in Unna zuletzt dreimal knapp an der Norm für die kontinentalen Titelkämpfe gescheitert war. Wie gut der 23-Jährige seine aktuelle Form einschätzt, zeigte sich in Unna auch an seiner Wettkampftaktik. Als der Zweitplatzierte Marius Wouters nach übersprungenen 2,13 Metern aus dem Wettbewerb ausschied und Wendrich mit 2,20 Metern als sicherer Sieger feststand, verzichtete er auf einen Versuch über seine persönliche Hallenbestleistung von 2,24 Metern und ließ die Latte gleich auf die EM-Norm von 2,26 Metern auflegen. „Ich kann diese Höhe springen, ich glaube sogar, dass ich die 2,30 Meter drauf habe“, meint Wendrich. Was ihm lediglich noch fehle sei etwas Wettkampferfahrung.

Noch bis zum 17. Februar hat er Zeit, die Norm für die Europameisterschaft im britischen Glasgow (1. bis 3. März) zu überbieten. Die Nächste Gelegenheit dazu hat der Soester am Samstag. Dann startet er beim "Hauteur & Musique", einem international besetzten Hochsprungmeeting in der Schweiz.

Ebenfalls beim Hochsprungmeeting in Unna am Start waren Wendrichs Vereinskolleginnen Kiana Hinners, Lara Büttner und Michelle Muschalik. Hinners und Büttner sprangen jeweils 1,51 Meter und belegten damit Platz sechs in der Altersklasse U18 (Hinners) und Rang neun in der Altersklasse U20. Muschalik wurde mit übersprungenen 1,36 Metern dritte in der W13-Konkurrenz. mo

Quelle: Soester Anzeiger

Gelesen 79 mal