Mittwoch, 17. Januar 2018

IBAN: DE62 4145 0075 0000 0307 00       BIC: WELADED1SOS

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
  • Home
  • Falk Wendrich ist Deutscher Studenten-Meister
Freitag, 26 Mai 2017 10:06

Falk Wendrich ist Deutscher Studenten-Meister

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Die 2,22 Meter am vergangenen Wochenende waren mehr als nur ein Ausrufezeichen, nun hat Hochspringer Falk Wendrich (LAZ Soest) mit dem ersten Titel der Saison nachgelegt. Bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft in Kassel gewann der 21-Jährige im Trikot der Ruhruniversität Bochum am Donnerstag die Goldmedaille. Damit qualifizierte er sich außerdem so gut wie sicher für die Olympischen Spiele der Studenten, die Universiade, in Taipei (Taiwan).

Wie es sich anfühlt, im Kasseler Auestadion zum Höhenflug anzusetzen, wusste Wendrich bereits aus dem vergangenen Jahr. Bei der Deutschen Leichtathletik-Meisterschaft sprang er damals 2,10 Meter hoch und wurde Vierter. Nun, knapp ein Jahr später bei der Studenten.DM, flog er in 2,20 Metern Höhe über die Latte und ist sich sicher, dass da noch mehr drin ist. „Die 2,25 Meter sind definitiv möglich, da habe ich allerdings schon ein bisschen die Erschöpfung gespürt“, sagte Wendrich kurz nach dem Titelgewinn. Wie schon bei seinem Saisondebüt am vergangenen Wochenende in Garbsen stieg er früh in den Wettbewerb ein, um möglichst viele Sprünge zu absolvieren. „Ich habe das als Technik-Training auf Wettkampfniveau gesehen“, erklärte er später. Bereits bei 2,00 Metern absolvierte er seinen ersten Sprung und steigerte sich in sechs fehlerfreien Versuchen auf 2,16 Meter. Weil der Zweitplatzierte, Tim Schenker (TU Chemnitz), hier ausschied, konnte Wendrich selbst bestimmen, bei welcher Höhe es weitergehen soll. Er entschied sich für die 2,20 Meter, riss die Latte zweimal zu Boden und sprang schließlich im dritten Anlauf über seine spätere Sieges-Höhe. „Der letzte Sprung über 2,20 Meter war technisch blitzsauber“, analysierte er. Mit bereits neun Sprüngen in den Knochen war die neue Saisonbestleistung von 2,25 Metern nun auch eine Frage der Kraft.

Qualifikation für Olympische Studenten-Spiele so gut wie sicher

Doch Wendrich ist zuversichtlich, dass er sich schon am übernächsten Wochenende weiter steigern kann. Beim Hochsprung-Meeting im hessischen Sinn trifft er auf deutlich stärkere Konkurrenz als in Kassel. „Ich bin schon optimistisch, dass es zu einer neuen Bestleistung reichen kann, wie hoch das ist, wird sich dann zeigen“, so Wendrich.
Ziemlich sicher ist hingegen seine Teilnahme an der Universiade in Taipei (19. bis 30. August). Die Qualifikations-Statuten sehen vor, dass die Athleten mindestens 2,21 Meter hoch springen und zudem bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft starten müssen. Beides hat Wendrich am Donnerstag in Kassel erfüllt. „Da muss ich jetzt nur noch einige Unterlagen einreichen“, so der Soester. mo

Quelle: Soester Anzeiger

Gelesen 275 mal