user_mobilelogo

 

Stadtwerke Soest

 

Terminkalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
27
28
29
30

LAZ's Instagram-Feed

LAZ auf YouTube

Mittwoch, 16 August 2023 12:50

Sophie Martin zurück in der Erfolgsspur

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Überzeugender Wettkampf in Witten: Das U16-Trio Sophie Martin, Mathilda Grienitz und Gesa Blesken (v.l.) vom LAZ Soest freute sich über tolle neue Bestleistungen. - Foto: Bottin M13-Hochspringer Ole Bottin vom LAZ Soest steigerte sich in Witten auf ausgezeichnete 1,49 Meter und schob sich aktuell auf Platz drei der westfälischen Bestenliste. - Foto: Bottin
Überzeugender Wettkampf in Witten: Das U16-Trio Sophie Martin, Mathilda Grienitz und Gesa Blesken (v.l.) vom LAZ Soest freute sich über tolle neue Bestleistungen. - Foto: Bottin|M13-Hochspringer Ole Bottin vom LAZ Soest steigerte sich in Witten auf ausgezeichnete 1,49 Meter und schob sich aktuell auf Platz drei der westfälischen Bestenliste. - Foto: Bottin||| Überzeugender Wettkampf in Witten: Das U16-Trio Sophie Martin, Mathilda Grienitz und Gesa Blesken (v.l.) vom LAZ Soest freute sich über tolle neue Bestleistungen. - Foto: Bottin|M13-Hochspringer Ole Bottin vom LAZ Soest steigerte sich in Witten auf ausgezeichnete 1,49 Meter und schob sich aktuell auf Platz drei der westfälischen Bestenliste. - Foto: Bottin||| ||||

Es lief gar nicht gut für sie in den vergangenen Wochen. Weder im Hochsprung, wo die 1,60-Meter-Springerin bei den Westfalenmeisterschaften in Recklinghausen schon an 1,50 Metern scheiterte, noch über 100 Meter mit indiskutablen 13,06 Sekunden bei den nationalen Titelkämpfen in Stuttgart. Doch jetzt scheint U16-Athletin Sophie Martin vom LAZ Soest gerade noch rechtzeitig wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden zu haben. Drei Wochen vor den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Hannover trumpfte die 14-Jährige mit zwei persönlichen Bestleistungen sowie einer weiteren Saisonbestmarke auf.

Im Rahmen der Meisterschaften des Kreises Bochum im Wittener Wullenstadion gelang Martin ein überzeugender Auftritt im Hürdensprint, Speerwurf und im Hochsprung. 12,46 Sekunden bedeuteten über 80-Meter-Hürden eine Steigerung von exakt 35 Hundertstel gegenüber der alten Bestmarke und sollte bei der sprintstarken Soesterin sicher noch nicht das „letzte Wort“ in dieser Auftaktdisziplin des Siebenkampfes gewesen sein. 29,11 Meter und damit rund dreieinhalb Meter weiter als der bisherige „Hausrekord“ flog anschließend der Speer der Archigymnasiastin, die auch mit ihren übrigen ihrer insgesamt drei Versuchen weiter warf als die bislang für sie zu Buche stehenden 26,67 Meter. Im wahrsten Sinne des Wortes Kampfqualitäten waren bei der jungen Mehrkämpferin am Ende eines langen Wettkampftages beim Hochsprung gefragt. Trotz bereits schmerzender Beine zeigte Martin eine vorbildliche Einstellung und wurde schließlich mit übersprungenen 1,56 Metern belohnt, eine Höhe, die sie zuletzt in der zurückliegenden Hallensaison überqueren konnte.

Über eine neue persönliche Bestleistung im Hürdensprint freute sich auch Martins Vereinskameradin Mathilda Grienitz. Sie erzielte mit 12,95 Sekunden erstmals eine Zeit unter der 13-Sekunden-Marke. Auch im Hochsprung überzeugte die U16-Athletin mit 1,56 Metern. Damit egalisierte sie ihren persönlichen Rekord, den sie vor einigen Wochen bei den Westfalenmeisterschaften aufgestellt hatte. Exakt auf 30,03 Meter schleuderte Gesa Blesken (U16) den Speer und war am Ende froh und erleichtert. Bislang hatte die Müllingserin stets vergeblich versucht, die 30-Meter-Marke zu knacken. Nur die Wattenscheiderin Eileen Gerstenberger war mit 30,45 Metern noch etwas besser als die 14-Jährige vom LAZ Soest.

Auch der jüngste, der insgesamt vier LAZ-Starter in Witten konnte am Ende des Wettkampfes mit einer neuen persönlichen Bestmarke die Heimreise antreten. M13-Sportler Ole Bottin hatte bereits in der Hallensaison mit dem Vize-Westfalenmeistertitel im Hochsprung auf sich aufmerksam gemacht. Der junge Soester, der seine sportliche Priorität auf den Fußball im C-Jugendteam des SV Westfalia Soest gelegt hat, verbesserte sich im Wullenstadion auf 1,49 Meter und musste sich lediglich dem Wattenscheider Julian Wrzesinski (1,52 Meter) geschlagen geben. Zwei Wochen vor den U14-Westfalenmeisterschaften in Hagen hat sich Bottin mit dieser Leistung  hinter Tim Kretschmann (LG Lage-Detmold-Bad Salzuflen, 1,54 Meter) und Julian Wrzesinski auf Platz drei der aktuellen Landesbestenliste geschoben. hab

Weitere Ergebnisse: Mathilda Grienitz (W15): Speerwurf 22,41 Meter; Gesa Blesken (W15): 80-Meter-Hürden 15,74 Sekunden, Hochsprung 1,38 Meter.

Quelle: Soester Anzeiger

Gelesen 1346 mal