Mittwoch, 14. November 2018

IBAN: DE62 4145 0075 0000 0307 00       BIC: WELADED1SOS

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
  • Home

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 977

Startseite LAZ

Startseite LAZ (577)

Sie wird immer schneller: Die Soester Sprinterin Gina Lückenkemper (LAZ Soest) ist am Samstag das bisher schnellste 200 Meter-Rennen ihres Lebens gelaufen. Bei der Sparkassen-Gala in Regensburg sprintete Lückenkemper die 200 Meter-Strecke in 23,12 Sekunden – und das sogar bei leichtem Gegenwind von 0,1 Metern pro Sekunden. Bisher lag ihre persönliche Bestleistung bei 23,26 Sekunden. „Das war einfach nur megageil. Mit so einer Zeit hatte ich nicht gerechnet“, sagte die 18-Jährige.

Samstag, 06 Juni 2015 00:00

Schüler-Mehrkampf am 14. Juni

Laufen, Springen und Werfen – das sind die Disziplinen, zu denen das Leichtathletik Zentrum (LAZ) Soest am 14 Juni auf den Sportplatz am Soester Schulzentrum einlädt. Bei dem Schüler-Mehrkampftag stehen der Drei- und Vierkampf auf dem Programm. Teilnehmen dürfen alle Schüler, die im Jahr 2000 und später geboren sind. Dabei starten die Sportler der Altersklassen U10 und U12 im Dreikampf aus Sprint, Ballwurf und Weitsprung, für die älteren Athleten kommt noch der Hochsprung hinzu.

Montag, 01 Juni 2015 00:00

Lückenkemper sprintete zur U20-EM

Gina Lückenkemper hat den deutschen 200-Meter-Spezialistinnen in Weinheim die Show gestohlen. Zum Abschluss der B&S Kurpfalz-Gala am Samstag war die 18-Jährige die schnellste 200-Meter-Läuferin des großen Feldes. Bei leichtem Gegenwind setzte sich die Sprinterin vom LAZ Soest in 23,54 Sekunden gegen die deutsche Frauen-Elite durch. In der Endabrechnung von neun Zeitläufen siegte die Schülerin vor Anna-Lena Freese (FTSV Jahn Brinkum) und Inna Weit (LC Paderborn; beide 23,68 sec) sowie der Münsteranerin Tatjana Pinto (LG Brillux Münster; 23,98 sec). Mit ihrer Siegerzeit unterbot die Soesterin natürlich ebenfalls die Norm für die U20-Europameisterschaften Mitte Juli in Eskilstuna (Schweden).

Montag, 01 Juni 2015 00:00

Sebastian Vogt gewann LAZ-Festival

Dass sie improvisieren können, haben die Verantwortlichen im Leichtathletik Zentrum (LAZ) Soest schon mehrfach bewiesen, dass sie jedoch einen Wettkampf um einen Tag verschieben mussten, war auch für das LAZ eine Premiere: Eigentlich wollten bei der vierten Auflage des Soester Stabhochsprung-Festivals am Samstag mehr als 70 Sportler aus ganz Deutschland um Bestleistungen und die Qualifikation für die U20-Europameisterschaft springen.

Die Fahrt nach Menden hat sich gelohnt: Beim Läufer- und Werfertag der LG Menden haben die Nachwuchs-Sportlerinnen des LAZ Soest zwei neue persönliche Bestleistungen aufgestellt. Annika Straub steigerte sich im Speerwurf auf 27,82 Meter, damit belegte sie in der Altersklasse U18 den zweiten Platz. Ihre gleichaltrige Vereinskollegin Julia Schimana lief die 200 Meter mehr als eine halbe Sekunde schneller als zuvor, die Stadionuhr stoppte eine Zeit von 30,16 Sekunden. mo

Das vierte Stabhochsprung-Festival des LAZ Soest musste am Samstagvormittag wegen starken Regens und Temperaturen knapp über zehn Grad abgesagt werden. „Vor allem wegen der Nässe wäre es unverantwortlich gewesen, die Athleten springen zu lassen,“ erklärte Veranstaltungsleiter Sebastian Moritz. Lediglich die Schüler kamen in Soest zum Einsatz. Allerdings mussten sie aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen ihren Wettbewerb vorzeitig beenden.

Freitag, 29 Mai 2015 00:00

Starkes Feld beim LAZ-Springen

Der Sportplatz am Soester Schulzentrum wird heute wieder zum Treffpunkt der deutschen Stabhochsprung-Elite. Das Leichtathletik Zentrum (LAZ) Soest erwartet dort zur vierten Auflage des Soester Stabhochsprung-Meetings mehr als 70 Athleten aus ganz Deutschland. Besonders hochkarätig besetzt ist das Teilnehmerfeld der Frauen. Hier haben sich sieben Springerinnen angekündigt, die bei der Deutschen Hallenmeisterschaft im Winter einen Platz in den Top Ten belegt haben. Darunter auch Martina Strutz (Schweriner SC), die Fünfte der Olympischen Sommerspiele in London. Sie hat eine Bestleistung von 4,80 Meter und trifft in Soest unter anderem auf die Deutsche Vize-Meisterin Katharina Bauer (TSV Bayer 04 Leverkusen). Bauer hatte bei der Hallen-DM mit einem Vorsprung von fünf Zentimetern vor Strutz die Silbermedaille gewonnen.

Das Konzept funktioniert nun schon seit vier Jahren: Internationale Spitzen-Leichtathleten starten gemeinsam mit Soester Nachwuchssportlern in einem Wettkampf. Am Samstag geht das Soester Stabhochsprung-Festival in die vierte Runde. Angekündigt hat sich auch eine der derzeit besten deutschen Stabhochspringerinnen: Martina Strutz möchte am Samstag auf der Anlage am Soester Schulzentrum springen. Die Fünfte der Olympischen Sommerspiele in London hat eine Bestleistung von 4,80 Metern. Ganz so hoch hinaus wird es für die 33-Jährige am Samstag in Soest zwar vermutlich nicht gehen, trotzdem zählt sie zu den Favoriten im Frauen-Springen.

Seite 49 von 73