user_mobilelogo

Terminkalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
Datum : Samstag, 17. April 2021
18
19
20
21
22
23
25
26
27
28
29
30

LAZ's Instagram-Feed

LAZ auf YouTube

Wenn Annika Straub den Hammerwurfring betritt, weiß die 20-Jährige eigentlich genau, was zu tun ist. Hundertfach stand die 20-Jährige hier bereits und hat ihr vier Kilogramm schweres Wurfgerät mit routinierten Drehungen auf Touren gebracht. Als Straub jedoch am Samstagvormittag zum Auftakt des 1. Soester Hammerwurf-Wettkampfes im neuen Ring auf ihrer Heim-Anlage stand, war sie ein wenig unsicher. Die Organisatoren des LAZ Soest hatten der besten Werferin des Vereins einen ausrangierten Weihnachtsbaum in die Hand gedrückt. „Für uns endet mit dem Wettkampf heute die Weihnachtszeit, also werfen wir symbolisch mit einem Weihnachtsbaum“, sagte LAZ-Trainer Ralf Reinhard, bevor Straub die Tanne mit einem beherzten Griff an den Stamm aus dem Ring schleuderte.

Knapp 20 Athleten aus ganz NRW haben sich für die Hammerwurf-Premiere beim LAZ Soest am Samstag, 4. Januar, angemeldet. Auf der neuen Anlage am Soester Schulzentrum werden die Sportler in zwei Gruppen um 12.00 Uhr und um 13.15 Uhr antreten. Der aktualisierte Zeitplan sowie die Meldeliste sind im Anhang zu finden.

Sonntag, 29 Dezember 2019 09:46

Ein ganz großer Wurf

Es ist mehr als nur „usselig“, wie der Westfale sagt, an diesem Samstagvormittag auf dem Sportplatz des Conrad-von-Soest-Gymnasiums. Der Himmel ist matschig grau, es ist kalt und stürmisch. „Wir sind ja keine Hallenkinder“, winkt Ralf Reinhard ab. Ihm selber macht der Wind nichts mehr aus, als Landespfleger ist er es gewohnt, bei Wind und Wetter an der Luft zu arbeiten, und sei sie noch so frisch. Es ist relativ leer auf dem Areal, außer ihm sind nur vier junge Frauen anwesend, die er für das Leichtathletikzentrum Soest trainiert. Eine von ihnen ist Annika Straub. Sie macht drei Drehungen. Beim Eiskunstlauf, bei dem zumindest ähnliche Temperaturen herrschen, spräche man wohl von Pirouetten. Dann lässt sie los. Das vier Kilo schwere Geschoss, das sie an gut einem Meter Draht um sich hat kreisen lassen, fliegt durch die Luft. „Der Hammer hat bei ihr eine Abfluggeschwindigkeit von 23 Metern pro Sekunde, das sind mehr als 80 km/h“, weiß Reinhard. Da möchte man nicht in der Flugbahn stehen. Reinhard: „Das an den Kopf zu bekommen wäre so, als würde man auf der Landstraße von einem Auto angefahren.“

Sonntag, 22 Dezember 2019 08:04

Hammerwurf-Premiere am 4. Januar

Mit einer Premiere starten die Leichtathleten des LAZ Soest ins neue Jahr: Am Samstag, 4. Januar, wird auf dem Sportplatz am Soester Schulzentrum erstmals in der Geschichte der Soester Leichtathletik ein Hammerwurf-Wettkampf stattfinden. Es wird der erste Härtetest für die Anlage, die im Sommer auf dem Areal im Soester Westen entstanden ist. Der Wettkampf beginnt um 12 Uhr voraussichtlich für alle Teilnehmer. Der genaue Zeitplan wird nach Meldeschluss bekannt gegeben. Meldungen sind noch bis zum 29. Dezember unter der Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.

Sonntag, 22 Dezember 2019 07:37

Erfogreiche Jahresbilanz der Hammerwerferinnen

Das alte Wettkampfjahr ist nun vorbei, die Bestenlisten sind geschrieben und jetzt schauen wir auf ein äußerst erfolgreiches Jahr im Hammerwurf zurück. Angefangen mit Annika Straub, U23-Athletin des LAZ Soest, die bei ihrer dritten Teilnahme an Deutschen Meisterschaften einen guten zwölften Platz bei den U23 Meisterschaften belegen konnte. Beim Deutschen Junioren Cup, einem Ligawettkampf, belegte sie einen hervorragenden dritten Platz. Auf NRW Ebene konnte sie gar den zweiten Platz beim NRW Hammerwurf Cup belegen, ebenfalls ein Ligawettkampf. Des weiteren konnte sie in der Deutschen Bestenliste der Frauen Rang 44 belegen. Ihre Bestleistung schraubte sie mit dem 4 Kilogramm schweren Hammer in diesem Jahr auf nunmehr 46,11 Meter.

Einen Wettkampf, bei dem sich gleich acht Sportlerinnen und Sportler für  die Westfalenmeisterschaften qualifizieren, hat das  LAZ Soest, wenn überhaupt,  bisher nicht oft erlebt. Beim traditionellen Hallensportfest des LC Paderborn im Ahorn-Sportpark erfüllten Kiana Hinners, Maya Krause, Nils Klee, Lina Vollmer, Mika Franke, Michelle Muschalik, Freya von Fürstenberg und Delia Ponomarenko zum Auftakt der Hallensaison auf Anhieb die erforderlichen Normen für die Landestitelkämpfe in Dortmund (Jugend U18) und Paderborn (Jugend U16).

Dienstag, 05 November 2019 07:39

Wichtige Kirmes-Einsätze für das LAZ

Das LAZ Soest ist im Kirmesfieber - und in die fünften Jahreszeit der Soester in diesem Jahr besonders involviert. Unser Sportwart Sebastian Moritz schlüpft zur Eröffnung am Kirmesmittwoch offiziell für ein Jahr lang in die Rolle des Jägerkens. Mit grünem Wams, Hut und Degen wird der 28-Jährige ein Jahr lang die Stadt Soest zu offiziellen Anlässen repräsentieren. Stets an seiner Seite ist dabei Bördekönigin Julia Bock, auch sie war viele Jahre lang als Sportlerin beim LAZ aktiv. "Beim LAZ war ich Julias Trainer, daher kennen wir uns noch ganz gut, damals konnten wir aber natürlich nicht ahnen, dass wir irgendwann einmal gemeinsam die Soester Allerheiligenkirmes eröffnen", so Sebastian Moritz.

Das war ein Wettkampf, den Christoph Heldt ganz schnell abhaken will. Vor einem Jahr noch hatte der M65-Senior des LAZ Soest in Uslar bei herrlichem Herbstwetter mit einer neuen persönlichen Fünfkampfbestleistung einen tollen Saisonabschluss feiern können. Doch diesmal war an gleicher Stelle im Solling-Stadion alles ganz anders. Regen und Kälte setzte den Teilnehmern am Mehrkampftag von Beginn an zu. Dabei sah es für Heldt zunächst recht vielversprechend aus. Gute Versuche während der Vorbereitung auf die Auftaktdisziplin, den Weitsprung, ließen die Hoffnung auf einen gelungenen Einstieg in den letzten Fünfkampf des Jahres wachsen.

Seite 14 von 100